Böhmetal-Kleinbahn
Böhmetal-Kleinbahn
Streckenerweiterung
Sprachen der Gäste
Fahrplan Preise AGB
Museumskonzept
Erlebnispädagogik
Termine
Förderverein Beitrit
Draisinen
Ausbildung/Ehren-
Fahrzeuge
Geschichte
Unsere Ethiklinie
Impressum, AGB, etc.

 

 

Einfahrtweiche in Vorwalsrode mit angeschlossenem Bahnsteiggleis am 23.7.2022

Das Bahnsteiggleis links wird vorbereitet. Dort werden die Züge abfahren - hoffentlich bald

Kaum zu glauben, daß das einmal eine Regelspurweiche war...

Der Einbau der Weiche beginnt

Weiter geht es bis zur Weiche

 

Vorwalsrode ist in Sicht - Pfingsten 2022

Das letzte Loch ist gebohrt, morgen werden die Schienen gerichtet und verschraubt

Die Pflöcke zum richten des Gleises sind gesetzt. Es fehlen noch 60 m, dann ist die Lücke geschlossen!

So bleibt es nicht. Das Gleis wird nach Pfingsten gerichtet und gestopft. Befahrbar ist es nur für Arbeitszüge.

Bei km 35,0 ist am 22.4. die Strecke angekommen. Bis km 35,3 muß sie noch. Dann muß gerichtet und gestopft werden. Im Hintergrund die Autobahnbrücke, links fließt die Böhme

Die Strecke soll in drei Etappen um 6,2 km bis Walsrode Hbf verlängert werden. Fotos mit der Beschreibung des Baufortschrittes werden in loser Reihenfolge veröffentlicht unter: www.facebook.com/groups/Eisenbahnrelikte

 

Der erste Bauabschnitt wird bis Benzen Hp (Spargelbauern) am 1.5.2021 eröffnet. Vorwalsrode wird im zweiten Bauabschnitt erreicht werden. Der dritte Bauabschnitt soll dann bis Walsrode Hbf gehen. Dazu müssen die Verhandlungen mit den Grundeigentümern auf diesem Abschnitt positiv verlaufen. Es ist angedacht, alle Fahrscheine bis Walsrode (auch das Niedersachsenticket) zwischen Walsrode Hbf und Vorwalsrode ausnahmslos anzuerkennen.

Für die entlang der Bahn wohnende Bevölkerung haben wir 6er-Karten aufgelegt, wie es sie um die 60er Jahre auf der Heidebahn gab. Sie werden nur für die in den betroffenen Dorfbewohner gültig sein und 12 € kosten. Gemeinsam mit den dem neuen Angebot, jeden Sonntag das gesamte Jahr über einen Zug verkehren zu lassen, möchten wir den entlang der Strecke wohnenden auf diese Weise für die Unterstützung unseres Museumsbahnvorhabens bedanken.

 

 

Die Autobahnbrücke haben wir hinter uns. Jetzt (25.3.2022) fehlen noch 500 m bis zum umspurbaren Streckenteil - bis Pfingsten müssten wir das schaffen!

 

 

 

Mit dem Treckergespann wurden die Schwellen transportiert

 

Foto unten: Die Schwellen sind auf 500 m ausgelegt, die Schienen können kommen:

 

 

Mit dem Radlader wird das Planum vorbereitet: 

Auf dem Schwellenrost werden die "neuen" Schienen befestigt.

Der Schrauber wird repariert

 

Der Zwei-Wege-Bagger steht in Hollige zum Ausbau von Weichen und Gleisen bereit

Der Bagger in Aktion beim Ausbau der S 49-Schienen an der Autobahnbrücke

 

Das Betonschwellengleis wird in Vorwalsrode demontiert. Ein Teil geht nach Eystrup und einige nebst S 49-Schienen an die Museumsbahn Verden-Stemmen

 

Verladen in Vorwalsrode - leider nicht traditionell auf die Bahn -

Böhmetal-Kleinbahn Betriebsgesellschaft gGmbH  | BKB.gGmbH@posteo.de